Neues Fahrzeug

Übergabe JF-AutoÜbergabe JF-AutoÜbergabe JF-AutoÜbergabe JF-AutoÜbergabe JF-Auto


Zum Hintergrund:

Ersetzt das neue Fahrzeug ein altes? (Wie alt war das vorherige?)

Das TSF war Baujahr 1992, es hat zwar nur 33.000 km auf dem Tacho allerdings einige Mängel die kostenmäßig eine Reparatur nicht sinnvoll erscheinen ließen. Insgesamt war das Fahrzeug nicht mehr richtig praxistauglich da viele Einsatzmittel nur notdürftig ihren Platz gefunden hatten.

 

Welche neuen Möglichkeiten bietet das TSF-W der Ortsfeuerwehr? (Funktionalität)

Der Einsatztaktische Wert des neue Fahrzeuges ist durch die Normbeladung enorm. Als Zugewinn für die Sicherheit der Bürger haben wir nun als wichtigste Erweiterung 1000 Liter Wasser im Fahrzeug, Standard wären 600 Liter, im alten Fahrzeug 10 Liter.

Die Lagerung der Gerätschaften ist gegenüber dem viel kleineren, vorherigen Fahrzeug, optimal für den Einsatz abgestimmt. So können sich die Atemschutzgeräteträger zum Beispiel komplett aus einem Geräteraum bedienen, ein Zusammensuchen der Einsatzmittel in verschiedenen Ablagefächer rund um das Fahrzeug entfällt. Das spart wichtige Zeit im Ernstfall.

Da die Entnahme der Tragkraftspritze entfällt und das Schlauchmaterial so gelagert ist, dass es für den schnellen Ersteinsatz mit zwei Kamerad –innen eingesetzt werden kann, sehen wir einen weiteren sehr großen Vorteil in diesem Fahrzeug. Grade in der eher schwachen Tagesbereitschaft ist das ein sehr großer Zugewinn.

 
Welche Vorteile hat es, ein solches Fahrzeug in der Gemeinde zu haben? (speziell für größere Einsätze)

Es ist das erste FSF-W in der Gemeinde Bienenbüttel, wir erweitern im Zug Ost und im speziellen für den Erstangriff unsere Einsatzstärke insgesamt. Weitere Beschaffungen stehen an, mit diesem Fahrzeug haben wir eine Grundlage geschaffen auf der eine individuelle Anpassung der Ortswehren einfach erfolgen kann. Das Fahrzeug hat eine hohe Beladungsreserve was das zulässige Gesamtgewicht beträgt, in unserem Fall 330 kg. Zukünftige Einsatzmittel können so als Erweiterung der Beladung aufgenommen werden.

 
Wie lange wartet die Edendorfer Wehr schon auf ein neues Fahrzeug?

Insgesamt dauerte es ca. 12 Monate von der Bestellung bis zur Auslieferung, mit der Auswahl und Zusammenstellung des Fahrzeug waren es insgesamt ca. 19 Monate.

Technische Daten (Steckbrief TSF-W)
TSF-W mit Normbeladung

Fahrgestell: Iveco Daily 65 C 18 D (3 Liter Dieselmotor mit 180 PS)

Aufbau: BTG Brandschutztechnik Görlitz

Besonderheiten: 1000 Liter Wassertank, Flutlichtmast